Empfehlung: Drehmomentschlüssel

Wer selbst Hand an sein Fahrzeug legen möchte, sollte auf gutes Werkzeug achten.
Gerade an wichtigen Baugruppen wie Bremse, Achse, Lenker oder Armaturen sind die richtigen Anzugsmomente der Schrauben oder Mutter wesentlich.

Moppedfahrer die auch noch ein Auto haben und da öfter die Räder selbst von Winter auf Sommer wechseln, haben vermutlich dafür bereits einen Drehmomentschlüssel, der diesen Bereich abdeckt. Die Erfahrung sagt, dass aber hier in der Regel auf günstige Modelle zurückgegriffen wurde.

Was beim Reifenwechsel am PKW und bei um die 110-130Nm nicht ganz so ins Gewicht fällt, ist bei vielen Schraubverbindungen am Motorrad anders. Hier gibt es beispielsweise an der Bremse Drehmomente um die 20-30Nm, wo gutes Werkzeug lebenswichtig ist.

Daher haben wir uns Drehmomentschlüssel von Proxxon[1] angeschafft, die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis bieten.

drehmomentschluessel

Den Allroundschlüssel gibt es natürlich nicht, daher sind für unterschiedliche Bereich unterschiedliche Schlüssel notwendig. So eine Anschaffung lohnt sich auf jeden Fall.

Drehmomentschlüssel arbeiten im Allgemeinen am besten in der Mitte ihres angegebenen Arbeitsbereiches. Billige Schlüssel sind recht schnell ungenau, daher ist es gerade bei sehr kleinen Drehmomentwerten wichtig, gutes Werkzeug zur Hand zu haben.

Was sind eure Empfehlungen für gutes Werkzeug?

  1. [1] Proxxon Microclick Drehmomentschlüssel auf Amazon.de

1 Kommentar für “Empfehlung: Drehmomentschlüssel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.