Suzuki DR650R: Revision des Benzinhahns (Unterdruck)

Wenn der Benzinhahn undicht ist oder die Unterdruckfunktion nicht mehr richtig arbeitet, ist es nötig mal nachzuschauen und im besten Fall gleich alle Dichtungen und die Membran zu wechseln. Denn mit dem Alter werden die Gummiteile auch nicht besser.

Ein entsprechendes Reparaturkit mit allen nötigen Teilen bekommt man schon für wenig Geld, z.B. im DR Big Shop[1].

Reparaturkit für Benzinhahn

Bevor man zum Ausbau und Zerlegen des Hahns kommt, muss natürlich erstmal das Benzin abgelassen werden. Am Hahn gibt es zwei Schläuche, der dickere rechts am Hahn geht zum Vergaser und kann daher zum Ablassen genutzt werden. Mit einem Trichter und Kanister kann man die Sauerei auf ein Minimum reduzieren. Hat man den Schlauch am Vergaser abgezogen, kann man den Hahn auf PRI stellen und warten bis der Tank leer ist. Den Unterdruckschlauch unten am Hand kann man derweil ebenfalls rausziehen.

Benzin ablassen

Danach demontiert man Seitenverkleidung, Sitzbank und Tank. Letzten legt man auf die Seite, so dass man den Hahn leicht vom Tank abnehmen kann, wenn man die 2 Schrauben gelöst hat.
Im Reparatursatz sind dafür auch 2 neue Schrauben vorhanden, die man nutzen kann. Die Stelle kann man jetzt schon mal reinigen und die alte Dichtung zum Tank bereits tauschen.

Benzinhahn

Nun öffnet man den Hahn zunächst auf der Rückseite, um die Membrane zu tauschen. Diese sorgt für die Unterdruckfunktion. Ist sie beschädigt und nicht mehr dicht, läuft ständig Sprit in den Vergaser, egal auf welcher Stellung der Hahn steht. Zu beachten ist hier die Feder, die man ebenfalls gegen eine neue tauschen kann.

Die Membrane selbst besteht aus 2 aneinander befestigten Gummilippen, die auf einer Plastikscheibe befestigt sind. Zum Tausch muss man daher die alte Membran durch das Mittelloch der Scheibe fädeln und umgekehrt die neue Membran einsetzen. Dies sollte vorsichtig geschehen, um die neue Membrane nicht zu zerstören.

Benzinhahn demontiert

Benzinhahn Rückseite

Benzinhahn Rückseite geöffnet

Nun kann die Membranplatte wieder eingesetzt, die Feder aufgesetzt und der Deckel verschraubt werden.

Auf der Vorderseite wird nun die Hahnbetätigung demontiert und die 2 dahinter befindlichen Dichtungen getauscht. Danach kann wieder alles montiert werden.

Benzinhahn geöffnet

Da man nun den Hahn schon mal in der Hand hat, können auch die 2 Röhrchen auf Verunreinigungen kontrolliert und gegebenenfalls gereinigt werden.
Nun den Hahn wieder am Tank verschrauben, Tank, Sitzbahn und Seitenverkleidung montieren. Die 2 Schläuche können wieder angeschlossen werden und nach 2-3 Kicks, sollte die Möhre wieder laufen.

  1. [1] Benzinhahn Reparatursatz DR650 MIT MEMBRANE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.